ZufO Wählergruppe Gründonner
ZUKUNFTSFÄHIGES
ODERNHEIM

 

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!

Wir als Mitglieder der Wählergruppe 

ZUKUNFTSFÄHIGES ODERNHEIM (ZufO)/ Liste Gründonner 

sind seit über 10 Jahren in und für Odernheim aktiv. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit, unseren Themen und den Menschen, die dahinter stehen. Auf diesen Seiten versuchen wir, einen Überblick über Inhalte und Aktionen unserer Gruppe zu geben. Sie haben die Möglichkeit, sich darüber zu informieren und uns Ihre eigenen Gedanken und Meinungen mitzuteilen. Es gibt viel zu tun. Wir laden Sie dazu ein, sich am stetigen und zukunftsfähigen Dorfentwicklungsprozess teilzunehmen! 

Machen Sie mit!  

 Unsere Wahlgespräche finden am

Samstag, 18. Mai, 

von 10 bis 12 Uhr 

auf dem Marktplatz statt.

 

Kandidatinnen und Kandidaten für die Ortsgemeinderatswahl am 26. Mai 2019

 

Gründonner

Dieter (Waldo)

Landschaftsplaner

55 Jahre

Peerenboom

Katharina (Katinka)

Biologin

46 Jahre

Hartmann

Stefan

Theologe

58 Jahre

Jänsch

Marlene

Sozialarbeiterin

44 Jahre

Brosch

Ulrich

Lehrer

61 Jahre

Beck

Daniela

Studentin

45 Jahre

Döres

Joachim

Technischer Angestellter

64 Jahre

Blank

Martina

Dipl. Ing. Landschaftspflege

50 Jahre

Schönegg

Günter

Pädagoge

55 Jahre

Orthmann

Bettina

Biologin

46 Jahre

Röhn

Ralf

Lehrer

54 Jahre

Beck

Chiara

Studentin

19 Jahre

Bothner

Michael

Dipl. Sozialpädagoge

38 Jahre

Tix

Monika

Lehrerin

46 Jahre

Heßling

Martin

Sozialpädagoge

60 Jahre

Mannheim

Erika

Rentnerin

71 Jahre

 


Stefan Hartmann, unser Bürgermeisterkandidat...

 … geboren 1961 in eine katholische Soldatenfamilie, aufgewachsen mit sieben Geschwistern, Theologie-studium, Freiwilligendienst mit EIRENE - Internationaler Christlicher Friedensdienst in Nordirland. Von 1990 bis 2004 Mitglied der Ordensgemeinschaft der Pallottiner und in der Jugendarbeit tätig. 1995 Umzug nach Odernheim.

Stefan Hartmann - unser Bürgermeisterkandidat

2004 habe ich Kristen Hartmann geheiratet. David, Simon und Judith sind unsere drei Kinder. Seit 2014 bin ich „Hausmann“ und engagiere mich ehrenamtlich in der Begegnungsstätte Bannmühle, seit letztem Jahr vor allem mit dem Projekt „Pilgerbüro Odernheim“. Ich bin aktiv im Jüdisch-Christlich-Muslimischen Dialog und der Arbeit mit Internationalen Freiwilligen. Hier vor Ort engagiere ich mich auf dem Disibodenberg, in der Kirche, im Turnverein sowie in der Kommunalpolitik.

Warum ich für das Amt des Bürgermeisters kandidiere?

Ich bin mir sicher: Kommunalpolitik kann Spaß machen, Menschen zusammenbringen und beteiligen und damit nachhaltige Entwicklungen in unserer Gemeinde anregen.

Dazu braucht es immer mal wieder auch alternative Ansätze, angeregte Diskussionen und konstruktive Beratungen in Ausschüssen und Räten, Wertschätzung für das Engagement der vielen Aktiven in Vereinen, Initiativen, Parteien, Kirche und Räten – jung wie alt. Und vor allem auch Zusammenarbeit und Beteiligung. Das möchte ich ermöglichen und befördern und stelle mich dafür zu Wahl – für ein zukunftsfähiges Odernheim.